background
Alle Artikel

Tag 19: Facebook sei Dank – ein Ausflug zur WM

22. Juni 2010

Anlässlich des ersten K.O.-Spiels der Deutschen am Mittwoch abend nochmal ein sentimentaler Rückblick auf das Spiel am Freitag gegen Serbien, das unter anderem etwa 40 Kinder aus dem Township Walmer in Port Elizabeth besuchten. Der Besuch ging zurück auf eine spontane Idee der Mitarbeiter des Vereins Masifunde: Wenn die WM schon so weit weg von Deutschland stattfindet, dann können die Deutschen doch Kindern in Walmer die Tickets spendieren. Also schrieben die Mitarbeiter von Masifunde ihre Freunde und Familien an – innerhalb von zehn Stunden hatten sie 190 Tickets beisammen, unter anderem für das Spiel Deutschland gegen Serbien. Es konnte ja keiner ahnen, dass ausgerechnet in dieser Partie alles schief ging, was schiefgehen konnte. Wie die Kinder diesen Besuch erlebten, ist einer neuen Folge unserer Ton-Bild-Reportagen zu sehen (die bislang erschienenen sind unter anderem hier, hier und hier zu sehen):

“Facebook sei Dank” from Frey&Schaechtele on Vimeo

Digg This
Reddit This
Stumble Now!
Buzz This
Vote on DZone
Share on Facebook
Bookmark this on Delicious
Kick It on DotNetKicks.com
Shout it
Share on LinkedIn
Bookmark this on Technorati
Post on Twitter
Google Buzz (aka. Google Reader)

4 Kommentare zu 'Tag 19: Facebook sei Dank – ein Ausflug zur WM'

  1. Seneit sagte am 23. Juni 2010 um 09:15 Uhr:

    Tolle Geschichte.
    Danke!

  2. Julia sagte am 23. Juni 2010 um 15:25 Uhr:

    Diese traurige Tröte zum Schluss… Ach!

  3. [...] der Hilfsorganisation Masifunde sich das Spiel Deutschland gegen Serbien im Stadion ansehen und am Boden zerstört sind, als die Deutschen verlieren. Und die, wie ein Mann aus Kapstadt die Liebe seines Lebens in Graz fand und nochmal fand und [...]

  4. [...] Wir waren nicht im Stadion, anders als bei den Spielen Deutschland gegen Serbien und Ghana gegen Uruguay, als noch jeweils die falsche Mannschaft gewonnen hatte. Wir hatten noch [...]

Theme based on BenediktRB • Powered by Wordpress • Abonniere den RSS FeedImpressum