background
Alle Artikel

Tag 26: Konferehenz!

30. Juni 2010

Jetzt, da die WM in eine zweitägige Pause geht, nutzen wir die Zeit und berufen mal eben eine virtuelle Konferenz mit unseren Lesern ein, von denen sich inzwischen 341 in unserer Facebook-Gruppe eingefunden haben (herzlich willkommen, macht´s Euch gemütlich). Es gibt einiges zu besprechen bzw. zu planen. Auf der Tagesordnung stehen drei Punkte.

Erstens: Unser Kollege Stefan Niggemeier hat in seinem Blog einen Beitrag über uns veröffentlicht, der uns zum einen sehr gefreut hat und zum anderen eine Diskussion über das Wintermärchen-Blog und seinen Zugang zu dieser WM losgetreten hat. Wer sich dafür interessiert: hier entlang, bitte. Außerdem wollen wir Ihnen die WM-Ecke von MAGDA ans Herz legen.

Zweitens: Wir haben uns auf Anregung einiger Leser nun doch entschieden, eine Kontonummer zu veröffentlichen für diejenigen, die unsere Mission unterstützen wollen.

Drittens: Wir bleiben noch bis Donnerstag in Durban und machen uns dann auf den Weg nach Johannesburg. Die Zeit bis zum Finale werden wir nutzen, um unsere Mission zu einem würdigen Abschluss zu führen, unter anderem mit weiteren Ton-Bild-Reportagen. Dafür gibt es bereits ein paar Ideen.

Zum Beispiel die, am Freitag nach Erasmia zu fahren, in den Ort, in dem das deutsche Team sein Lager aufgeschlagen hat, und in dessen Abwesenheit die Menschen zu fragen, wie es denn so ist, die Deutschen und die WM zu Gast zu haben.

Und die, ins etwa 350 Kilometer entfernte Nelspruit zu reisen, um sich mit den Menschen zu unterhalten, für die die WM bereits jetzt Geschichte ist. Das Stadion von Nelspruit ist mutmaßlich das, mit dem die Südafrikaner nach diesem Turnier am wenigsten anzufangen wissen werden.

Und die, Menschen in Soweto zu besuchen, die für die WM ihr Haus in ein Guest House verwandelt haben, um sie zu fragen, ob sich erfüllt hat, was sie sich von dieser WM versprochen haben.

Und, und, und.

Die Frage aber ist: Was interessiert Euch in den noch verbleibenden eineinhalb Wochen unserer Misson am meisten? Wir machen dieses Blog zwar, um die Geschichten zu erzählen, die wir von dieser WM selbst am liebsten gelesen, gehört und gesehen hätten, wenn wir in Deutschland geblieben wären. Sind wir aber nicht. Deshalb sei die Konferenz hiermit eröffnet.

Digg This
Reddit This
Stumble Now!
Buzz This
Vote on DZone
Share on Facebook
Bookmark this on Delicious
Kick It on DotNetKicks.com
Shout it
Share on LinkedIn
Bookmark this on Technorati
Post on Twitter
Google Buzz (aka. Google Reader)

8 Kommentare zu 'Tag 26: Konferehenz!'

  1. Christian Ide sagte am 30. Juni 2010 um 00:52 Uhr:

    Meine Güte, bei Stefan Niggemeier geht’s ja ab in den Kommentaren… Dabei bin ich von dort erst auf das wintermaerchen2010 aufmerksam geworden (da waren aber auch erst zwei Kommentare vorhanden).

    Also für meinen Geschmack könnt Ihr genau so weitermachen, wie bisher. Die Themen- und Medien-Mischung passt sehr gut.

    Viele Grüße und weiter so
    Christian

  2. Ali sagte am 30. Juni 2010 um 01:05 Uhr:

    Grundsätzlich freut’s mich, wenn ihr so weiter macht, wie bisher. Aber besonders freuen würde ich mich über weitere Audio-Slideshows. Die gefallen mir am besten. Ansonsten lasse ich mich überraschen, wie ihr Joburg so seht. :)

  3. Katrin sagte am 30. Juni 2010 um 09:24 Uhr:

    Oh, ich freue mich auf die Geschichte aus Erasmia. Aber ansonsten bin auch ich dafür, dass ihr weitermacht wie bisher. Aber das wisst ihr.
    Euch zu lesen ist eine Art Erlösung vom Fernsehjournalistenbrei. Wenn es in diesen Tagen Dokumentationen aus Afrika zu sehen gibt, bekommt man die immer wieder gleichen Klischees vorgekaut und es nervt gewaltig. Weil man nicht das Gefühl hat, dass den Afrikanern wirklich das gestattet wird, was sie sich so sehr wünschen, nämlich eine andere Seite zu zeigen. Und es ist wundervoll, dass man vom Journalismus wie ihr ihn macht nicht träumen muss sondern ihn lesen kann.

  4. Stephan sagte am 30. Juni 2010 um 11:05 Uhr:

    Ich finde die Verknüpfung einzelner Tage mit einzelnen Menschen (z.B. Elda und Edison, Tag 25 und 24) und deren Eindrücke wunderbar. Die schönste Liebesgeschichte war herzergreifend, aber auch die Verbindung von Einzelschicksalen und diesem Sportereignis ist so angenehm unverbraucht.
    Ich freue mich auch auf weitere Audio-Slide-Shows.
    Grüsse, Stephan

  5. Nicolai sagte am 30. Juni 2010 um 13:58 Uhr:

    Die Ton-Bild-Schauen sind top, viel eindrücklicher als Filme. Ansonsten finde ich die Themenvorschläge prima, weiter so. Mit am besten gefallen hat mir “Ich bin glücklich”.
    Generell am meisten interessiert mich die schwarze Mittelschicht, weil sie meine große Hoffnung ist und ich mehr davon will.

  6. Nomen nominandum sagte am 3. Juli 2010 um 10:59 Uhr:

    Ich bin auch durch den Blog von Herrn Niggemeier auf euch aufmerksam geworden.
    Ich finde es auch wirklich schade das man (evtl auch nur ich) schwer auf solche Projekte aufmerksam wird. Wie erfahre ich davon?

    Nun zum Inhalt: ich war selbst auch 3 Wochen in Südafrika zur Fußball WM. Mich würde interessieren wie zB die kleinen offiziellen (Bürgermeister von Port Elisabeth etc) die Fußball WM bewerten. Sehen die die Fußball WM auch als Rundum gelungene Sache?
    Ich war in PE auf Fanfesten wo nichts los war. Außerdem gab es wohl 5 Fan Areas wo kultur geboten wurde aber keiner wußte davon. Gut fand ich hingegen das es in PE eine Art Bürgerschutz gab derren Mitglieder sich im Umkreis des Touristengebiets aufhielten um ein sicheres gefühl zu vermitteln.

  7. kaischaechtele sagte am 3. Juli 2010 um 13:45 Uhr:

    Hallo Nomen, vielen Dank für die Anregung, sehr gute Idee. Wir werden versuchen, sie in der letzten WM-Woche aufzugreifen.

  8. Manuel sagte am 5. Juli 2010 um 14:11 Uhr:

    Tja, die Niggemeier-Kommentar-Riege ist immer “so doll drauf” – da seid ihr noch gut weggekommen :-)

    Ich lese eure Berichte schon etwas länger, seit “print-wuergt.de” a.k.a. Michalis euch empfohlen habt. Weiter so, ich finde es überhaupt nicht kitschig!

    En Gruess aus d´r Schwiiz,
    Manuel

Theme based on BenediktRB • Powered by Wordpress • Abonniere den RSS FeedImpressum